Im Juli 2013 hat Australien seine Einwanderungspolitik gegenüber Bootsflüchtlingen radikal verschärft.

Die Boote werden abgefangen und die Flüchtlinge werden in Internierungslager auf pazifische Inseln gebracht. Menschenrechtsgruppen verurteilen die verheerenden Zustände, unter denen die Männer, Frauen und Kinder dort leben müssen.

Die Migranten haben drei Optionen: Haft in Papua-Neuguinea, Rückkehr in ihr Herkunftsland oder die Möglichkeit, dass ein Drittland ihnen einen legalen Status gewährt – Variante drei ist eine rein theoretische Möglichkeit.

Im Februar 2014 kam es in einem Internierungslager auf der Insel Manus zu einem Aufstand. Die Polizei, die Wärter und Bewohner der Insel gingen mit Stöcken, Macheten und Waffen gegen die Flüchtlinge vor. Der 23-jährige Asylbewerber Reza Barati wurde getötet.

In dem Dokumentarfilm hören Sie die Stimmen von Behrouz und Omar, die derzeit auf der Insel Manus festgehalten werden.

Realisiert und produziert von Lukas Schrank
Charakter Illustration von Luke Bicevskis
Produzenten: Carly Bojadziski, Gilbert Caluya, Neil Holden, Peter Murphy, Kevin Roberts & Lucy Best
2D Charakter-Animation: Lukas Schrank & Marisa Rossi
Matte-Künstler: Himashis Karmakar
3D Aufbau und Animation der Charaktere: Elmer Frihdson Ona & Melvin Riego
3D Gesichtsmodellierung: Edgar Marocsek
Szenenbild: Lukas Schrank
Musik komponiert von Ian King
Sounddesign und Mischung von Nick Ryder / Bamboo Audio
Kolorist: Daniel Stonehouse / Crayon
Kreativberater: Peter Savieri
Schnitt: Chris Ward
Fixer: Hossein Babaahmadi
Texter: Emma Koster
Publizisten: Soraya Dean & Miguel Oyarbide
Musik: “Gnossienne 1”, Erik Satie
Übersetzung: Escarlata Sánchez, Lena Roche, Nuno Prudêncio, Diego Giuliani & Jérôme Plan